Eloxal:
Dekorativ und beständig veredeln

Fest verbunden mit Aluminium

Einen unzertrennlichen Verbund zwischen Oberflächenschicht und Werkstück erhalten Ihre Produkte mit unserem Eloxal-Verfahren. Die erzeugte Oxidschicht verbindet sich mit Ihrem Aluminiumprodukt und wird entsprechend Ihren Anforderungen optimiert. So können unterschiedliche Bedürfnisse an Korrosionsbeständigkeit, Härte oder Farbigkeit entsprechend Ihren Einsatzanforderungen angepasst werden. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unsere qualifizierten Mitarbeiter. Wir unterstützen Sie kompetent und engagiert.

Mit unserem Spezialwissen rund um die Verfahren der elektrolytischen Oxidation von Aluminium und unserem Rundum-Service vertrauen uns geschätzte Kunden aus der Mess- und Regeltechnik, Automobilindustrie, Vakuumtechnik, dem Schiffbau, der Lebensmittel- und Halbleiterindustrie, der Zweiradtechnik und aus vielen weiteren High-Tech-Branchen. Sie setzen auf die veredelten Aluminiumoberflächen von HERNEE.

Gut zu wissen: Die beim Eloxal-Verfahren erzeugte Aluminiumoxidschicht (Al2O3) wird nicht aufgetragen, sondern sie ist ein integraler Werkstück-Bestandteil. Wir bilden diese oxidische Schutzschicht durch die Umwandlung (Konversion) der verwendeten Aluminium-Legierungen. Auf diese Weise garantiert Ihnen unser Eloxal-Verfahren eine außergewöhnlich gute Haftfestigkeit der Oxidschicht.

Weitere Vorteile unserer Eloxal-Verfahren sind im überzeugenden Ergebnis der sehr gute Korrosionsschutz, die elektrische Isolierung und die geringe Wärmeleitfähigkeit.

Auch für die Lebensmittelindustrie eröffnet die elektrolytische Oxidation von Aluminium verschiedene Einsatzmöglichkeiten der damit veredelten Teile. Denn die Aluminiumoxidschicht ist physiologisch unbedenklich.

Die Eigenfärbung der oxidischen Schutzschicht ist legierungs- und schichtdickenabhängig. Sie kann nach dem Eloxal-Verfahren von transparent bis grau (Gussmaterial) erscheinen. Jedoch können wir gemäß Ihren Anforderungen die dekorativen Eigenschaften der mit unserem Eloxal-Verfahren erzeugten Aluminiumoxidschicht durch adsorptive Färbeverfahren beeinflussen. Das ermöglicht die gleichmäßige Einfärbung der Oxidschicht. Für viele Branchen sind diese farblichen Variationsmöglichkeiten ein gefragter Vorteil.

In einem Elektrolyten, bestehend aus Wasser und Säure, wird das Aluminium-Werkstück als Anode geschaltet und Gleichstrom angelegt. Es folgt eine komplexe elektrochemische Reaktion, bei der die gewünschte Aluminiumoxidschicht Al2O3 entsteht.

Dabei handelt es sich um eine zunächst dünne, aber geschlossene Sperrschicht, die wächst und dabei kapillarähnliche Poren bildet. In diese Poren lassen sich sehr gut verschiedene Farben einlagern. Dadurch, dass die Farbe nicht auf der Oberfläche angebracht wird, sondern in den Eloxalporen, ist sie hervorragend geschützt.

Final werden die Poren verdichtet. Unter Einwirkung von vollentsalztem Wasser bei 100 °C entsteht dabei transparentes Aluminiumoxidhydrat in den einzelnen Poren. Dadurch werden sie hermetisch verschlossen und die Farbe bleibt optimal bewahrt.

Unter Einfluss des Sauerstoffs in der Luft und der Witterung korrodiert die Oberfläche von unbehandeltem Aluminium schnell. Deshalb bieten wir Ihnen mit unserem bewährten HERNEE-Eloxal-Verfahren optimalen Korrosionsschutz durch eine starke Aluminiumoxidschicht. Anders als beim galvanischen Überzugsverfahren wird dabei die Schutzschicht nicht auf dem Werkstoff angebracht. Die anodische Oxidation während des Eloxal-Verfahrens wandelt die oberste Metallschicht des Aluminiums in Aluminiumoxid (Al2O3) um – eine Eloxalschicht entsteht. Dies ist mit einer Volumen-Expansion verbunden. Die Schicht wächst um 1/3 der Gesamtschichtdicke nach außen und um 2/3 nach innen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Oberflächenrauhigkeit des Rohwerkstückes. Darüber hinaus bieten wir Ihnen ebenfalls eine partielle Beschichtung oder eine Maßbeschichtung. Auch dazu beraten wir Sie gerne.

Vorteile der Oberflächenveredelung durch das Eloxal-Verfahren:

  • hervorragende Korrosionsbeständigkeit
  • dekorative Eigenschaften der Oberflächen-Beschichtung (Farbe und Struktur)
  • Verschleiß- und Abriebfestigkeit
  • gute elektrische Isolierung
  • geringe Wärmeleitfähigkeit
  • hohe Haftfähigkeit
  • unbedenklich für Lebensmittel

Jetzt Kontakt aufnehmen

Kostenfreie
Musteranfertigung

Sie sind noch unsicher, welches Veredelungsverfahren am besten zu Ihrem Projekt passt? Gerne beraten wir Sie vorab unverbindlich und fertigen bei entsprechender Auftragsgröße und bereitgestelltem Material kostenlose Musterteile für Sie an.

Jetzt Musterteil anfordern